Angebote zu "Psychoanalyse" (40 Treffer)

Witz und Psychoanalyse - Internationale Sichtwe...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

... Witze, die im Volke umlaufen, sind vortreffliche Hilfsmittel zur Erforschung des unbewussten Seelenlebens, ganz ähnlich wie die Träume und die Mythen und Sagen ... Sigmund Freud benannte damit schon sehr früh wesentliche Aufgabenfelder der Psychoanalyse, die heute immer weniger Beachtung finden. 1905 verfasste Sigmund Freud seine außergewöhnliche Studie Der Witz und seine Beziehung zum Unbewussten. Hundert Jahre später motivierte der Herausgeber PsychoanalytikerInnen und SozialwissenschaftlerInnen aus verschiedenen Ländern und Kontinenten, diese Pionierarbeit analytischer Sozialpsychologie noch einmal mit Muße zu lesen und aktuell zu reflektieren. Eignet sich die Analyse des Witzes zur Erforschung des Unbewussten? Sozialpsychologische, historische und theoretische Ergebnisse sowie Erfahrungen aus der therapeutischen Praxis werden in diesem Sammelband vorgestellt. Karl Fallend, Univ. Doz. Dr., geb. 1956; freiberuflich wissenschaftlich tätig; lehrt Sozialpsychologie am Institut f. Psychologie an der Universität Innsbruck. Mitherausgeber der Zeitschrift WERKBLATT. Zeitschrift für Psychoanalyse und Gesellschaftskritik. Zahlreiche Publikationen zur Geschichte der Psychoanalyse, Psychologie und Menschenrechte und der Aufarbeitung des Nationalsozialismus. Er lebt in Wien und Linz.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 12.12.2017
Zum Angebot
Witz und Psychoanalyse
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Witz und PsychoanalyseInternationale Sichtweisen - Sigmund Freud revisitedTaschenbuchvon Karl FallendEAN: 9783706542371Einband: Kartoniert / BroschiertErscheinungsjahr: 2006Sprache: DeutschSeiten: 220Maße: 235 x 159 x 16 mmRedaktion: Karl FallendWitz

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Witz und Psychoanalyse als Buch von
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand
(29,90 € / in stock)

Witz und Psychoanalyse:Internationale Sichtweisen - Sigmund Freud revisited

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 06.12.2017
Zum Angebot
Witz und Psychoanalyse (Taschenbuch)
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 08/2006Medium: TaschenbuchEinband: Kartoniert / BroschiertTitel: Witz und PsychoanalyseTitelzusatz: Internationale Sichtweisen - Sigmund Freud revisitedRedaktion: Fallend, KarlVerlag: Studienverlag GmbH // Studien Verlag Ges. m.b.

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 07.12.2017
Zum Angebot
eBook Witz und Psychoanalyse
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

… Witze, die im Volke umlaufen, sind vortreffliche Hilfsmittel zur Erforschung des unbewussten Seelenlebens, ganz ähnlich wie die Träume und die Mythen und Sagen ... Sigmund Freud benannte damit schon sehr früh wesentliche Aufgabenf

Anbieter: RAKUTEN: Ihr Mark...
Stand: 16.11.2017
Zum Angebot
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten
24,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Worüber lachen wir? Was ist Humor? Sigmund Freuds Analyse des Witzes ist ein Klassiker: Auf psychoanalytischer Basis unternimmt er die tiefgreifende Untersuchung eines gesellschaftlichen Phänomens. Präzise und grundlegend sind seine Studien für die moderne Forschung, dabei immer unterhaltend und im wirklichen Sinn jeden angehend.

Anbieter: ciando eBooks
Stand: 07.11.2017
Zum Angebot
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten / D...
19,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Freud hatte bereits als junger Nervenarzt begriffen, daß er aus der Untersuchung sozusagen normaler seelischer Alltagserscheinungen viel über die menschliche Psychopathologie lernen könne. Als solche Schlüsselphänomene erkannte und analysierte er Traum, Fehlleistung und Witz. Allen drei Bereichen hat er eigene Bücher und Abhandlungen gewidmet. Im Unterschied zur ´Traumdeutung´ und zur ´Psychopathologie des Alltagslebens´ nimmt das Buch über den Witz indessen im Oeuvre wie in der Freud-Rezeption eher eine Abseits-position ein. Und obwohl es dank seiner Fülle von Witzen und humoristischen Anekdoten eine kurzweilige Lektüre bietet, gehört es auch nicht zu den meistgelesenen Texten des Begründers der Psychoanalyse. In mancherlei Hinsicht ist es als ein in seiner Dichte und Vieldimensionalität besonders typisches Freud-Werk erst noch zu entdecken. Das Erzählen von Witzen ist ein Merkmal der Erwachsenenwelt. In der Eupho-rie des spontanen Lachens erkennt Freud einen momentanen Widerschein unse-res vergangenen Kinderglücks. Denn der Witz erlaubt es uns, für Augenblicke uns vom Verdrängungsdruck der Kultur zu befreien. Imaginativ dürfen sexuelle und aggressive Triebwünsche kurzfristig ungebremst zum Ziel gelangen: Feinde, Schwächere, Fremde werden mitleidslos attackiert, Autoritäten der Lä-cherlichkeit ausgeliefert, sexuelle Tabus gebrochen. Freud befaßt sich aber nicht nur mit dieser den Witz charakterisierenden Affektdynamik zwischen rebellischer Widerständigkeit und Resignation sowie den verschiedenen Witztypen. Auch die verwandten Phänomene des Komischen, des Spiels, der Karikatur, der Parodie, des Scherzes und des Humors werden beleuchtet. Wie seinerzeit bei der Entschlüsselung der Traumsprache, bewährt sich Freuds linguistisches Genie an der Analyse der ´formalen´ Merkmale der Witz-Ästhetik und Witz-Rhetorik. So gesehen, erscheinen Witze als äußerst fragile Gebilde, deren Wirkung sich beim geringsten Wechsel der Ausdrucksmittel rasch verflüchtigen kann und auf Kürze, Verdichtung, Doppelsinn angewiesen bleibt. In seiner erhellenden Einleitung beschreibt der renommierte Freud-Forscher Peter Gay u.a. die Rolle von Witz und Humor in Freuds persönlichem Leben und Stil.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Der Witz und seine Beziehung zum Unbewußten / D...
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Witz ... ist die sozialste aller auf Lustgewinn zielenden seelischen Leistungen. Das Lachen gehört zu den im hohen Grade ansteckenden Äußerungen psychischer Zustände; wenn ich den anderen durch die Mitteilung eines Witzes zum Lachen bringe, bediene ich mich seiner eigentlich, um mein eigenes Lachen zu erwecken. Siegmund Freud

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Bindungstheorie und Psychoanalyse
40,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gemeinsamkeiten, die Unterschiede und die zukünftigen Ausrichtungen der Psychoanalyse und der Bindungstheorie beschreibt Fonagy - und das tut er mit einer Belesenheit, seinem für ihn charakteristischen Witz, mit geradezu philosophischer Weisheit, mit großer Menschenkenntnis und Originalität. Er gibt zunächst einen Überblick über die zentralen Erkenntnisse der Bindungstheorie und untersucht dann, inwieweit diese mit den Ideen der Großen der Psychoanalyse von Freud über Klein und Bion bis zu Stern konform gehen oder davon abweichen. Eine zentrale Stelle im Buch ist die von ihm entwickelte sehr einflußreiche Theorie über die Ursprünge der Mentalisation, die besagt, daß eine sichere Bindung eine Voraussetzung für die Entwicklung eines Verständnisses vom Selbst und vom Anderen darstellt. Diesen Ansatz verbindet Fonagy mit psychoanalytischen Ideen über die Symbolisierung, die Realitätswahrnehmung und das Spiel bei der normalen Entwicklung sowie mit den frühkindlichen Ursprüngen des konkreten Denkens, der Illusion und pathologischer Abwehrmaßnahmen bei Menschen mit einer Borderline- Persönlichkeitsstörung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 23.11.2017
Zum Angebot
Zur Technik der Psychoanalyse und zur Metapsych...
32,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Grundzüge der Psychoanalyse als erste umfassende Theorie des Mentalen unter besonderer Berücksichtigung unbewusster Prozesse wurden Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts von dem Wiener Neurologen Sigmund Freud - anfangs in intensiver Zusammenarbeit mit dem bekannten Wiener Arzt und Begründer der kathartischen Methode, Josef Breuer - entwickelt. Die Auseinandersetzung mit der menschlichen Psyche und auch dem Unbewussten ist freilich älter und kann bis zur Antiken Philosophie zurückverfolgt werden. Freud ging davon aus, dass Triebe in der Psyche von der frühen Kindheit an eine Dynamik in Gang setzten, die bestimmend für das weitere Leben ist. Auf der Grundlage dieser Konzepte war es ihm möglich, Erklärungen für pathologische Abweichungen zu finden, die er in seiner spezifischen Therapieform, der Psychoanalyse, anwenden konnte, um Patienten zu behandeln. Weiterhin untersuchte Freud auch Alltagsphänomene wie Mythen, Bräuche, Witze und die sogar nach ihm benannten ´´Freud´schen Fehlleistungen´´, welche - wie die Träume - zuvor bei der Wissenschaft kaum Interesse erregt hatten. Generell geht die Psychoanalyse davon aus, dass schwere, unverarbeitbare Erfahrungen in der Kindheit verdrängt werden müssen, weil die kindliche Persönlichkeit anderenfalls darunter zusammenbrechen würde. Kein Kind kann zum Beispiel längere Zeit ertragen, von Elternteilen nicht geliebt oder gar teilweise gehasst zu werden. Die Psychoanalyse verspricht sich Heilung von der Bewusstmachung des Verdrängten, oder wie Freud es ausdrückte: ´´Wo Es war, soll Ich werden.´´ (Wiki) Nachdruck der Originalauflage von 1924.

Anbieter: buecher.de
Stand: 18.12.2017
Zum Angebot